Skip to main content

+49(0)6894 / 169 44 20 | info@kois.de

Wirkung und Vorteile einer Teichlampe

Mit einer Teichlampe lassen sich tolle Lichteffekte setzen, so dass Gartenteiche im Dunkeln nicht nur besser sichtbar werden, sondern auch ein besonders attraktives Erscheinungsbild haben. Mit der richtigen Teichlampe, beziehungsweise dem richtigen Strahler, können im Teich Akzente gesetzt werden und beispielsweise besondere Objekte, Wasserspiele oder Pflanzen betont werden.

Es gibt aber nicht nur Teichlampen für einen optischen Effekt, sondern auch UVC-Teichlampen, welche das Wasser von Bakterien und damit einhergehend von Algen befreien und somit einen nützlichen Effekt für das Gartenteichwasser haben.

Welche Teichlampen gibt es?

Es gibt zwei grundlegende Arten von Teichlampen, welche in ihrer Wirkung nichts miteinander zu tun haben: Teichlampen zum Erleuchten des Wassers oder darin befindlicher Gegenstände sowie Pflanzen und UVC-Teichlampen, welche ein Hilfsmittel für die Reinigung des Teiches darstellen.

  • Für die Optik des Teiches gibt es je nach Ziel oder Einsatzbereich unterschiedliche Teichbeleuchtungen aus denen gewählt werden kann. Der Fantasie sind dabei kaum Grenzen gesetzt.So gibt es beispielsweise Scheinwerfer in warmem oder kaltem Weiß, welche eine hohe Lichtausbeute haben und einzelne Stellen gezielt anstrahlen. Neben weißem Licht, gibt es aber auch die Möglichkeit farbliche Akzente zu setzen. Dies ist entweder mit entsprechenden bunten LED-Leuchten möglich, oder es kann eine farbige Folie vor dem Strahler angebracht werden.Für Wasserspiele wie Quellsteine bieten sich vor allem sogenannte Quellsteinbeleuchtungen an, welche sich um das Wasser herum befinden und dieses dann bestrahlen.Sehr beliebt sind Lampen, welche am Grund des Teiches angebracht werden. Für diese muss aber meist eine entsprechende Stromleitung unter Wasser verlegt werden.Aber auch Leuchten, welche auf der Wasseroberfläche schwimmen finden immer größeren Zuspruch. Allerdings müssen auch diese verkabelt und an eine entsprechende Stromleitung angeschlossen werden.
  • Neben Teichlampen, für rein optische Effekte, gibt es noch UVC-Teichlampen, welche einen sinnvollen Beitrag für die Sauberkeit des Teiches leisten. Mit UVC-Licht können schädliche Bakterien sowie Algenbestände abgetötet werden. Auf Grund ihrer reinigenden Wirkung werden UVC-Teichlampen auch manchmal Vorklärgeräte genannt.

Zu unserer Teichbeleuchtung

Praktische Vorteile einer Teichlampe

  • Mit einer Teichlampe kann der Gertenteich nicht nur schön in Szene gesetzt werden, sondern auch eine größere Sicherheit im Dunkeln gewährleistet werden.
  • UVC-Teichlampen hingegen liefern einen wichtigen Beitrag für die Sauberkeit des Teiches. Durch die Bestrahlung mit UVC-Licht wird das Teichwasser entkeimt und gleichzeitig von Schwebealgen befreit. So wird das Wasser sowohl von Verunreinigungen als auch Krankheitserregern befreit.

Was sollte bei optischen Teichlampen beachtet werden?

Damit die Teichbeleuchtung auch ausreichend mit Strom versorgt werden kann, empfehlen sich oftmals sogenannte Strommanagements. Diese können nicht nur die Teichlampen mit Energie versorgen, sondern auch anderes Teichzubehör wie Teichpumpen oder Wasserspiele.

Für einen geringen Stromverbrauch und lange Haltbarkeit eignen sich vor allem LED-Lampen.

Falls die Beleuchtung außerhalb des Wassers angebracht wird, gibt es auch die Möglichkeit, auf Solarenergie zurückzugreifen.

Wie funktionieren Teichlampen mit UVC-Strahlung?

UVC-Teichlampen werden außerhalb des Teiches aufgebaut und müssen in ein Filter-Pumpen-System integriert werden. Ohne dieses Filter-Pumpen-System sind UVC-Lampen nicht wirksam. Die Teichlampe sollte dabei im besten Fall direkt vor dem Filter montiert werden, damit dieser die von der UVC-Lampe abgetöteten Organismen direkt herausfiltern kann.

Die UVC-Teichlampen benutzen – wie ihr Name schon sagt – die Wirkung von UVC-Strahlung . Diese wird von den Pflanzen absorbiert und zerstört daraufhin die Struktur der Pflanze. Dies ist besonders bei Schwebalgen praktisch, die sonst nur schwer zu entfernen sind. Nachdem die Schwebealge abgestorben ist, verklumpen die Schwebepartikel und können dann ganz einfach mit Filter herausgefiltert werden.

Was sollte bei einer UVC-Teichlampe beachtet werden?

Die Strahlung von UVC-Lampen sorgt dafür, dass Algen sowie Bakterien im Wasser zerstört werden. Allerdings unterscheidet die Teichlampe nicht zwischen guten und schlechten Bakterien, weshalb auch nützliche Bakterien zerstört werden. Aus diesem Grund sollte die Lampe unbedingt für die Teichgröße passend sein. Insbesondere das Verhältnis von Lampenstärke und Durchflussmenge des Filter-Pumpen-Systems muss aufeinander abgestimmt werden, damit die Teichlampe zum einen wirksam ist, aber zum anderen auch nicht die nützlichen Bakterien abtötet. Beim Kauf einer UVC-Teichlampe spielen deshalb Faktoren wie Teichgröße, Teichbesatz, Besatzdichte und Sonneneinstrahlug eine wichtige Rolle. Die Hersteller geben auf den Verpackungen ihrer Teichlampen jeweils an, für welche Art von Teich sich das jeweilige Produkt eignet. Trotzdem sollte auf die Größe des ‚Teiches noch einmal besondere Rücksicht genommen werden.

UVC-Teichlampen müssen regelmäßig gereinigt werden damit die Wirkung der Geräte nicht nachlässt. Selbst kleine Verunreinigungen könne die Leistung der Lampe bereits erheblich mindern. Außerdem sollte die Lampe etwa einmal im Jahr gewechselt werden, da die meisten Modelle nur eine Lebensdauer von circa 10000 Stunden haben.

Die Birne der Lampe sollte mittels Quarzglas vom Wasser getrennt sein. Dieses kann, im Gegensatz zu den meisten anderen Glasarten und Kunststoffen, die Strahlung fast ungehindert passieren lassen.

Auch sollte bei der Anschaffung einer UVC-Lampe der Stromverbrauch nicht vernachlässigt werden, da dieser bei der Unterhaltung des Geräts zu langanhaltenden Kosten führt.

Vorteile von UVC-Teichlampen

UVC-Teichlampen gewährleisten eine relativ günstige Reinigung des Teichwassers von Bakterien, Krankheitserregern und Algen. Ein Vorteil der Lampen ist, dass gegenüber des UV-Lichtes keine Resistenzen entwickelt werden können, wie es beispielsweise bei Chlor vorkommen kann. Zudem sind UVC-Teichlampen sehr ökonomisch und umweltschonen, da sie keine chemischen Rückstände hinterlassen. Da UVC-Lampen schädliche Bakterien, Keime und Krankheitserreger vernichten, hat dies einen positiven Effekt auf das Immunsystem der im Teich lebenden Fische, so dass es nach der Installation einer solchen Lampe nicht selten zu einem aufblühen des Fischbestandes kommt.

Beliebte Teichlampen


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!