Skip to main content

+49(0)6894 / 169 44 20 | info@kois.de

Koi-Arten: Der Hikari Utsurimono

Der Hikari Utsurimono ist eine Zuchtform aus dem Utsuri und dem Showa. Ein besonderes Merkmal, welches diesen Koi auch so beliebt macht, sind seine stark metallisch glänzenden Schuppen, welche sich über seinen gesamten Körper verteilen.
Hikari Utsurimonos besitzen alle züchterischen Merkmale beider Varietäten; also die einzigartige Färbung der Showas und das metallisch glänzende der Ogons. Auf Grund der Vereinigung dieser beiden Eigenschaften ist er bei Züchtern sowie Koi-Besitzern besonders beliebt.

Da der Hikari Utsurimono durch eine metallisch glänzende Farbe am gesamten Körper gekennzeichnet ist, gilt er als qualitativ sehr hochwertiger Koi. Dieses Merkmal unterscheidet den Hikari Utsurimono auch vom Kin Gin Rin, welcher nur zwei glänzende Schuppenreihen besitzt.
Beim Kauf oder der Betrachtung von Hikari Utsurimonos sollte bedacht werden, dass grundsätzlich alle Kois , egal wie groß der Züchtungserfolg ist, auf Grund von unterschiedlichen Einflüssen ihre Farbe verändern können. So kann es vorkommen, dass diese Tiere auf Messen oder Ausstellungen oftmals sehr matt erscheinen. Dies lässt sich allerdings auf den erhöhten Stress der Tiere zurückgeführen, dem die Tiere in dieser Situation ausgesetzt sind. Denn bei Stress kann es zu einem Verblassen ihrer schwarzen Farbpartikel kommen, so dass die Kois dann eher grau bis mattweiß erscheinen.

Hikari Utsurimono Subspezies

Vom Hikari Utsurimono gibt es verschiedene Unterformen was die Züchtung angeht. So ist beispielsweise der Kin Showa eine Kreuzung aus einem goldenen Ogon und einem Showa. Es gibt aber auch platinfarbene oder manchmal auch silberglänzende Gin Showas, welche jeweils aus einer Paarungen zwischen einem Platin Ogon und einem Showa hervorgehen. Diese Art ist relativ selten, gilt aber gleichtzeitig auch als besonders prachtvoll. Gin Showas gibt es auch als eine unbeschuppte Züchtung. Eine weitere Subspezies des Hikari Utsurimonos ist der Kin Ki Utsuri, welcher aus einer Kreuzung des goldenen Ogons und dem Ki Utsuri hervorgegangen ist. Eine relativ bekannte Untervariante des Hikari Utsurimonos ist der Gin Shiro, eine Paarung von Shiro Utsuri und Purachina.

Besuchen Sie uns in unserem Ladengeschäft in St. Ingbert (Saarland) und bestaunen Sie unsere sorgfältig ausgewählen Kois sowie das passende Zubehör.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!