Skip to main content

+49(0)6894 / 169 44 20 | info@kois.de

Teichaufbau und Planung

Die Anlage eines Koiteichs will gut durchdacht sein. So sind verschiedene Formen und Größen möglich. Ab einer Größe von 15 Koi wird der finanzielle und zeitliche Aufwand nicht nur für die Anschaffung, sondern auch die Pflege sehr groß.

Der Teich kann das Highlight eines jeden Grundstücks sein, besonders wenn er durch Koi weiter aufgewertet wird

Es sind je nach Rahmenbedingungen die verschiedensten Teichformen und -gestaltungen denkbar: Auf kleinen Grundstücken eignen sich kleine Teiche, die aber sehr gemütlich sein können, auf größeren bieten sich große Teiche oder Bäche an, die durch einen Wasserfall ergänzt werden.

Worauf muss bei der Planung geachtet werden?

Mit hohem Planungsaufwand und viel Fantasie sind moderne und extravagante Teichformen möglich. Wichtig ist es jedoch, den Teich in die Umgebung des Gartens anzupassen, denn der Teich soll ja nicht isoliert, sondern in den Garten integriert entstehen. Es kann hilfreich sein, sich verschiedene Teiche in der Umgebung anzuschauen. Nicht nur künstliche, sondern auch natürliche Teiche in der Nähe können als Inspiration dienen.

Bei der Planung muss auch der Schattenwurf beachtet werden. Ist der Teich ganztägig der Sonne ausgesetzt, ist das wegen des beschleunigten Algenwachstums genauso negativ, wie wenn er die meiste Zeit im Schatten liegt. Durch Felsbauten oder Sitzplatten über dem Teich kann ein künstlicher Schattenwurf erzeugt werden. Gebüsche und Sträucher dienen als Sichtschutz.

Eine Bepflanzung in und am Teich hilft zudem, zu starke Kanten und Übergänge zwischen Teich und Garten zu überspielen und eine harmonische und gemütliche Teichlandschaft und -umgebung zu kreieren.

Die Form des Teiches

In der Form des Teiches lassen sich zwei Typen unterscheiden: die freien individuellen und die strenger an geometrischen Formen ausgerichteten Teiche. Die geometrischen lassen sich mit Hilfe von Formen (etwa aus Sperrholz) sehr exakt gießen, haben aber den Nachteil, dass sie die Filterung des Wassers behindern. Außerdem müssen scharfe Kanten und Spitzen entschärft werden.Die freien lassen sich aus Beton, Teichfolie oder auch Fiberglas bauen, allerdings benötigt es hierfür handwerkliche Fertigkeiten.

Aber auch die Tiefengestaltung ist wichtig bei der Planung des Teiches. Flache, steile oder stufenförmige Fertigteichs eignen sich eher als Blickfang oder für pflegeleichte Fische. Für einen Koiteich empfiehlt sich ein steiler Teich mit senkrechten Wänden und einem flachen Bereich mit Bepflanzung. Der Teich sollte möglichst tief (>2,00 m) gebaut werden um Extremtemperaturen im Sommer wie im Winter abzumildern. Außerdem kann der Teich mit Kies zwischen Betonmauersteinen und Erdboden gegen Frost geschützt werden. Als Boden bietet es sich aufgrund des Gewichts des Wassers an, eine Stahlbetonplatte zu nutzen, die einen Einlass für das Abflussrohr (in der Regel ein oder mehrere DN100/110 HD-Rohre) zum Filter ermöglicht.

Mit weniger Aufwand können kleinere Kois gehalten werden. Die Koifische als Schwarmfische sollten niemals einzeln gehalten werden. Das Wachstum von Koi ist auch von der Teichgrösse abhängig.

 

Unter www.kois.de finden Sie alles, was Sie für einen Teichbau benötigen!


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!